Herzlich willkommen

'Meine' Nachrichten bei Twitter

Eigene Radiobeiträge

Text, Zeichnungen und Musik: Ein Buch mit Soundtrack – Dresdner Band CousCous bringt neues Album auf dem Markt

CousCous

CousCous

Soundtrack – bislang kennt man das nur von Filmen: die Musik zu den Bildern. Doch die Dresdner Musikband CousCous hat nun ein Soundtrack zu ihrem eigenen Roman herausgebracht. CousCous ist übrigens der Name eines orientalischen Gerichtes, es geht dabei nicht ums Küssen. Finanziert wurde der Start des Projektes über das Internet: Wie auch schon 2012 beim ersten Album, sammelte die beiden Musiker über Crowdfunding eine Startsumme zusammen. Ich habe mir das Ergebnis angehört und das Buch angelesen.
(mehr …)

Razzia bei Lovoo – Dresdner Dating-Agentur soll getrickst haben

Lovoo-Homepage ist nicht erreichbar

Lovoo-Homepage ist nicht erreichbar

Razzia bei Lovoo – die Dresdner Dating-Agentur soll getrickst haben. Was genau die Vorwürfe sind und wie Lovoo arbeitet, erklärte ich beim Nachrichtenradio MDR Aktuell im Gespräch mit Alexander Mayer.

Weitere Beiträge

Alle meine Beiträge können Sie hier nachhören und -lesen.
Kommentar zu einem Kommentar

Ein unglaublicher SZ-Kommentar

Süddeutsche Zeitung vom 13.06.16

Süddeutsche Zeitung vom 13.06.16

Nach dem schrecklichen Anschlag von Orlando nach Verantwortlichen suchen, das wird wohl jeder machen. Dabei aber verantwortungslos irgendwelchen Menschen die Schuld zuzuschieben, das ist heftig.
(mehr …)

Post von der Staatsanwaltschaft

Staatsanwaltschaft: Verfahren gegen Pegida-Frontfrau Festerling wird eingestellt

Wenn Post, die man bekommt, zur Nachricht wird: Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat mir mitgeteilt, dass das Verfahren gegen Pegida-Frontfrau Festerling wegen Volksverhetzung und Aufhetzung zu Straftaten eingestellt wird. Ich hatte im Januar 2016 die Politikerin angezeigt. Es ging um Mistgabeln im Einsatz gegen Eliten…
(mehr …)

Zeitraffer

Zeitraffer – Die Welt in aller Kürze

Wenn ein Tag, eine Stunde oder auch nur eine Viertelstunde auf 30 Sekunden zusammengeschoben wird, entstehen Zeitrafferfilme. Gebäude, Berge und Pflanzen bleiben konstant – Menschen, Tiere, Fahrzeuge und Wolken eilen durch das Bild. Es sind ganz besondere Erinnerungen, die ich so eingefangen habe.

Über den Dächern von Halle

Von den Hausmannstürmen der Marktkirche in Halle hat man den besten Blick auf die Stadt. Ich habe es heute einmal mehr genossen.
(mehr …)

Alle Zeitraffer-Videos finden Sie hier.

Flucht und Vertreibung
Live-Gespräch aus Slavonski Brod/Kroatien

Live-Gespräch aus Slavonski Brod/Kroatien

Beruflich bedingt begegnete ich insbesondere in diesem Jahr vielen Flüchtlingen. Dabei sind bei mir bleibende Eindrücke entstanden. Die meisten der Flüchtlinge, mit denen ich sprach, sind wirklich Menschen, die Hilfe brauchen. Die meisten wurden aus ihrer Heimat mit oftmals tödlicher Gewalt vertrieben. Doch nun begegnet ihnen in Europa nicht nur Angst, sondern regelrechter Hass. Warum? Nur weil ihre Kultur anders ist? Oder weil Europa – weil Deutschland – seinen Wohlstand nicht teilen möchte? Ein paar meiner Eindrücke möchte ich hier (http://flucht.michael-voss.eu) wiedergeben.
Berufliches

Mein eigener Lieblingsversprecher: Wie spricht man „CryptXXX“ aus?

Wenn ich im Studio denke „Niemand hört zu“ und dabei meine Beiträge produziere, gibt es ab und zu geniale Versprecher. Doch das hier ist echt die Krönung. Ich habe alles im Original stehen lassen, lediglich die Teile hinausgeschnitten, die fehlerfrei waren. Was herauskam, ist einfach toll.
(mehr …)

Prüfe deine Quellen
QuellenCheck
In der derzeit sehr aufgeheizten Diskussion über die Flüchtlingsproblematik werden sehr viele Falschmeldungen verbreitet. Deshalb ist es wichtig, Texte, Nachrichten, Meldungen u.ä. genau zu überprüfen. Auf einer Homepage habe ich dazu journalistisches Handwerkzeug zusammengepackt. Mehr dazu ist unter QuellenCheck.de zu finden.

Radiobeitrag

Die Kollegen von MDR INFO habe einen Beitrag über QuellenCheck produziert, Autor ist Uwe Jahn und alles lässt sich hier nachhören.

Aktuelle Fotos

Mehr Fotos können Sie hier sehen.

Top 10 der Google-Suche
Google Trends Nach folgenden Themen wird zur Zeit bei Google gesucht:
Quelle: Google Trends
17. Juni 1953

Vor 63 Jahren gingen die Menschen in der DDR auf die Straße

Egon Bahr war 1953 Chefredakteur beim RIAS und erzählt, wie es damals zu den Beiträgen kam. (Foto: Voß)

Egon Bahr war 1953 Chefredakteur beim RIAS und erzählt, wie es damals zu den Beiträgen kam. (Foto: Voß)

Am 17. Juni 1953 gingen in der DDR unzählige Menschen auf die Straße. Sie protestierten ursprüngliche gegen sogenannte „Normenerhöhungen“. Doch am Ende ging es um viel mehr. Die sowjetische Besatzungsmacht antwortete schnell und erklärten den Ausnahmezustand. Panzer rollten gegen Zivilisten. Der Arbeiteraufstand wurde niedergeschlagen. Für den MDR produzierte ich vor drei Jahren ein 16-teiliges Radioprotokoll des 17. Juni 1953, das stündlich auf die Ereignisse in der DDR zurückblickte. Mehrere Wochen lang hatte ich zuvor immer wieder mit Menschen gesprochen, die den Arbeiteraufstand miterlebt hatten. Neben diesen Zeitzeugen sind auch Original-Radioreportagen von 1953 zu hören.

Aktuelles Video

Feueralarm in der MDR-Hörfunkzentrale in Halle

Es ist schon erschreckend, wenn man auf diese Art seinen Arbeitsplatz verlassen muss. Aber wichtig ist: Es wurde niemand verletzt. Und die Feuerwehr in Halle hatte neben dem Großbrand, der gleichzeitig in einem Sperrmülllager tobte, noch Zeit für uns.

Weitere Videos gibt es hier.
Ich bin Christ
Ich glaube an Jesus Christus. Und deshalb sage ich nicht nur „Ich bin Christ“, sondern betreibe auch das Internetangebot www.ich-bin-christ.de.

Das folgende Video erzählt in drei Minuten etwas darüber, was das für mich bedeutet.