Herzlich willkommen

'Meine' Nachrichten bei Twitter


Eigene Beiträge bei MDR Aktuell

Nach dem Tatort – wie intelligent kann ein Computer sein?

Der Tatort vom Sonntag, 28.08.16, hat für ziemlich viel Gesprächsstoff gesorgt – die Stuttgarter Kommissare hatten es diesmal nämlich nicht nur mit Mordopfern und Verdächtigen zu tun, sondern auch mit einem Supercomputer. Ein spannendes Duell Mensch gegen künstliche Intelligenz. Meine Kollegin Franziska Weber sprach mit mir darüber, wie realitätsnah der Tatort wirklich war.

Die Modellbahn auf dem Computer

Bahnen am Hbf Dresden (Screenshot vom Programm Bahn)

Bahnen am Hbf Dresden (Screenshot vom Programm Bahn)

Hobbyeisenbahner und Modellbahner kennen das Problem: Es fehlt grundsätzlich an Platz und immer am Geld. Ein richtiger Bahnhof braucht selbst im Modell mehrere Quadratmeter. Lokomotiven und Wagen sind einfach viel zu teuer. Nicht etwa ein großes Unternehmen, sondern ein Dresdner hat dafür eine Lösung: Die Eisenbahn auf dem Computer – und da kann grenzenlos gebaut werden. Das Programm heißt schlicht „Bahn“ und bietet viel mehr, als eine normale Modellbahn. Darüber berichtete ich im Nachrichtenradio MDR Aktuell.
(mehr …)

Weitere Beiträge

Alle meine Beiträge können Sie hier nachhören und -lesen.
Zeitraffer

Zeitraffer – Die Welt in aller Kürze

Wenn ein Tag, eine Stunde oder auch nur eine Viertelstunde auf 30 Sekunden zusammengeschoben wird, entstehen Zeitrafferfilme. Gebäude, Berge und Pflanzen bleiben konstant – Menschen, Tiere, Fahrzeuge und Wolken eilen durch das Bild. Es sind ganz besondere Erinnerungen, die ich so eingefangen habe.

Über den Dächern von Halle

Von den Hausmannstürmen der Marktkirche in Halle hat man den besten Blick auf die Stadt. Ich habe es heute einmal mehr genossen.
(mehr …)

Alle Zeitraffer-Videos finden Sie hier.

Aktuelle Fotos

Mehr Fotos können Sie hier sehen.

Was ich erlebe...

Wenn es irgendwann Facebook nicht mehr gibt…

…. kann ich hier meine ganzen sinnlosen Kommentare los werden. Diese Rubrik ist neu und wird künftig mit all dem bestückt, was ich erlebe. Natürlich nur, wenn mir genug Zeit dazu bleibt, es aufzuschreiben.

Flucht und Vertreibung
Live-Gespräch aus Slavonski Brod/Kroatien

Live-Gespräch aus Slavonski Brod/Kroatien

Beruflich bedingt begegnete ich insbesondere in diesem Jahr vielen Flüchtlingen. Dabei sind bei mir bleibende Eindrücke entstanden. Die meisten der Flüchtlinge, mit denen ich sprach, sind wirklich Menschen, die Hilfe brauchen. Die meisten wurden aus ihrer Heimat mit oftmals tödlicher Gewalt vertrieben. Doch nun begegnet ihnen in Europa nicht nur Angst, sondern regelrechter Hass. Warum? Nur weil ihre Kultur anders ist? Oder weil Europa – weil Deutschland – seinen Wohlstand nicht teilen möchte? Ein paar meiner Eindrücke möchte ich hier (http://flucht.michael-voss.eu) wiedergeben.
Berufliches

Mein eigener Lieblingsversprecher: Wie spricht man „CryptXXX“ aus?

Wenn ich im Studio denke „Niemand hört zu“ und dabei meine Beiträge produziere, gibt es ab und zu geniale Versprecher. Doch das hier ist echt die Krönung. Ich habe alles im Original stehen lassen, lediglich die Teile hinausgeschnitten, die fehlerfrei waren. Was herauskam, ist einfach toll.
(mehr …)

Prüfe deine Quellen
QuellenCheck
In der derzeit sehr aufgeheizten Diskussion über die Flüchtlingsproblematik werden sehr viele Falschmeldungen verbreitet. Deshalb ist es wichtig, Texte, Nachrichten, Meldungen u.ä. genau zu überprüfen. Auf einer Homepage habe ich dazu journalistisches Handwerkzeug zusammengepackt. Mehr dazu ist unter QuellenCheck.de zu finden.

Radiobeitrag

Die Kollegen von MDR INFO habe einen Beitrag über QuellenCheck produziert, Autor ist Uwe Jahn und alles lässt sich hier nachhören.

Urlaubserinnerungen

Schiffsfahrt auf dem Atlantik

Einer der Höhepunkte meines Teneriffa-Aufenthaltes 2016 war, das erste Mal Wale in der Natur sehen zu können. Dieses Video zeigt die schönsten Szenen davon.

Mehr Videos gibt es übrigens hier.

Aktuelles Video

Von Halle nach Leipzig (360-Grad-Zeitraffer)

Von Halle nach Leipzig in 44 Sekunden – dieser Zeitrafferfilm macht es möglich. Außerdem lässt sich der Bildausschnitt frei wählen: 360 Grad nach links, recht, oben und unten sind aufgezeichnet. Bei mobilen Geräten funktioniert das durch die Bewegung des Bildschirms. Auf dem Laptop oder PC bitte die Maus und den Cursor nutzen.

Weitere Videos gibt es hier.
Ich bin Christ
Ich glaube an Jesus Christus. Und deshalb sage ich nicht nur „Ich bin Christ“, sondern betreibe auch das Internetangebot www.ich-bin-christ.de.

Das folgende Video erzählt in drei Minuten etwas darüber, was das für mich bedeutet.